nehmen Sie Kontakt auf

0231 22 39 67 60


info(at)mi-dortmund.de

Alle Blog Beiträge

Die Weichbrodt Consult UG ist eines der zehn Gründungsmitglieder des Wirtschaftsrates der Deutschen Umweltstiftung.

 

PRESSEMITTEILUNG Deutsche Umweltstiftung/Ressort: Wirtschaft/Themenfelder: Wirtschaft/Nachhaltigkeit/Stiftung/ Berlin, am 23. Mai 2011

Wirtschaftsrat der Deutschen Umweltstiftung – nachhaltige Unternehmen schließen sich zusammen

Auf Initiative der Deutschen Umweltstiftung fanden sich in Berlin nachhaltige mittelständische Unternehmen zusammen und konstituierten den Senat der Deutschen Umweltstiftung, um die Wende zu einer nachhaltigen Wirtschaft gemeinsam mit der Zivilgesellschaft zu realisieren. Der Senat ist das Lenkungsgremium des Wirtschaftsrates der Deutschen Umweltstiftung, welcher sich gleichfalls mit heutigem Tag konstituiert.

Die sieben Senat-Unternehmen sind: EthikBank (Sylke Schröder), ForestFinance Gruppe (Harry Assenmacher), Johanssen + Kretschmer (Heiko Kretschmer), MAMA Sustainable Incubation AG (Volker Weber), NFN AG Nachhaltiges Finanznetzwerk (Maik Butzbach), VECTRIX Deutschland GmbH (Alexander Voigt) und WeSustain, GmbH (Dr. Manfred Heil).

Der Senat der Deutschen Umweltstiftung will nachhaltige Unternehmen vernetzen, beispielhafte Projekte „Wirtschaft-Gesellschaft“ mit der Deutschen Umweltstiftung realisieren und anstoßen, konkrete Projekte in das Leben rufen, um die Rahmenbedingungen für nachhaltiges Wirtschaften zu verbessern, und „Stammtische“ einrichten bzw. initiieren sowie Trialoge – Politik-Wirtschaft-Zivilgesellschaft – anstoßen bzw. durchführen. Last, but not least versteht man sich auch als eine Stimme der nachhaltigen, mittelständischen Wirtschaft Deutschlands.

Bereits zehn Unternehmen haben sich entschlossen, Mitglieder des Wirtschaftsrates zu werden; sie gelten als die ersten „Gründungsmitglieder“ des Wirtschaftsrates. Diese sind: Druckerei LOKAY, EdelweissundBerge UG, facunda green GmbH, futurestrategy UG, Green-Intenet GmbH, KlimaGut Immobilien AG, Phoenix SonnenWärme, Dr. Schulz-Beratung für Nachhaltige Unternehmensführung, TRIODOS Bank Deutschland und Weichbrodt Consult UG.

Jörg Sommer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Umweltstiftung, erklärt: „Mit der Gründung dieses neuen Forums von Wirtschaft und Zivilgesellschaft durch führende und vorbildliche mittelständische Unternehmen der Nachhaltigkeit, zeigt sich deutlich, dass eine Wende zur Nachhaltigkeit als Bündnis von Zivilgesellschaft und Wirtschaft nicht nur notwendig und möglich, sondern seit heute auch machbar ist.“

Rückfragehinweis
Christian Neugebauer
Mail: christian.neugebauer@deutscheumweltstiftung.de
Tel: 0151 24 111 463
Hauptstadtrepräsentanz Deutsche Umweltstiftung
Berliner Freiheit 2
D-10785 Berlin

Aussender
Deutsche Umweltstiftung
Burg Guttenberg
74855 Neckarmühlbach
Web: www.deutscheumweltstiftung.de

Vorstellung im Glocalist:

Glocalist Nr. 311_split

Über die Deutsche Umweltstiftung

Die Deutsche Umweltstiftung gilt als die größte unabhängige und gemeinnützige Bürgerstiftung Deutschlands für Umweltfragen. Stifter sind u.a.: Günter Grass, Heinrich Böll, Erhard Eppler, Bernhard Grzimek, Ernst Ulrich von Weizsäcker, Freimut Duve und Hermann Scheer. In 30 Jahren wurden rund 300 Projekte durchgeführt wie der „AKW-Gefährdungsatlas“, „Ein Baum für jedes Kind“ bis hin zu zahlreichen Rechtsgutachten und Kampagnen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die Stifter der Deutschen Umweltstiftung haben die Wende zur Nachhaltigkeit vorgedacht, konzipiert und mit geschaffen. Im Beirat der Deutschen Umweltstiftung sind rund 100 Persönlichkeiten der Nachhaltigkeit aus Politik und Wissenschaft versammelt von Heiner Geißler über Reinhold Messner bis hin zu Mojib Latif.